Noch zwei Wochen…

Speedy Gonzales hat vor kurzem im Forum seinem Ärger Luft gemacht. Ich werde mich im Folgenden quer durch seinen Beitrag zitieren:

Jetzt geht mir allmählich der Hut hoch. Will jetzt hier niemand persönlich angreifen, aber so geht das hier nicht weiter.

Mir persönlich geht es auf jeden Fall so, dass mir das Spiel mal enormen Spaß bereitet hat, dass ganze aber mittlerweile so im Argen liegt, dass ich teilweise nur noch versuche, mich irgendwie zur 26.Saison zu hangeln.

[Thomas] Wagner

Denn wenn dann nicht schleunigst die ganzen „Löcher“, die das Spiel mittlerweile hat, geschlossen werden, ist Copa nichts mehr, wofür es lohnt soviel Zeit zu opfern

Derselbe [also Thomas Wagner]

Wie schon angedeutet denke ich, dass dies ein Grund für den Mitgliederschwund sein könnte

Nochmal derselbe [also Thomas Wagner]

Endlich sieht noch jemand das Copa gerade zerfällt.

Kane (mit Smiley, das aber offensichtlich nicht verstanden wird. Sondern ernst gemeint wird?)

Also zum Einstieg einige Zitate aus anderen Forumsbeiträgen durchaus nicht unbekannter Copatadores. Hier würde ich anmerken: Der Grundtenor ist hart, aber völlig von der Hand zu weisen ist es nicht.

Dazu noch viele viele Postings anderer an anderen Stellen, die in gleicher Weise Copa schlechtreden …. (ehrlich: Excusa Senores Wagner & Kane, ich habe mir aus Zeitgründen nur die nächstliegenden Zitate rausgesucht, es gibt überall solche)

Meint ihr das ehrlich? Ist Copa innerhalb von 2 Saisons soooo „zerfallen“ geworden? „Copa eine Chance geben bis zu Saison 26?“ Wie gütig. Wie kommt ihr zu dieser Meinung?

Wo kommt denn jetzt die „zu gebende“ Chance her?
Und einmal unter uns: Bei Copa muss – trotz aller Automatisierung – einiges manuell durch den Spielleiter erledigt werden. Und wenn der dieser Aufgabe zuletzt immer seltener nachkommt (aktuelles Beispiel: WM), dann muss man durchaus das Abrutschen der Qualität des Spiels konstatieren – ob die Ursachen dafür verständlich und nur menschlich sind oder nicht, ist zunächst einmal zweitrangig, aber das muss man zunächst einmal festhalten.

Wenn ich als Neuling über solche Zeilen stolperte, DANN und nur dann würde mir die Lust vergehen hier Energie reinzustecken. Nicht etwa, weil Copa den Bach runter geht. Das stimmt doch gar nicht. Seit ihr von einer Stimmung machenden Konkurrenz?

Gegenfrage: Sind wir die PR-Abteilung, die Pressesprecher, die Werbeträger? Die mit den ewig gleichen Phrasen, die sie sich für jede mögliche Situation bereit gelegt haben? Die, die alles als toll und großartig verkaufen? Die, die jeder Omi, die noch nicht einmal weiß, was das Internet ist und wozu sie das vielleicht brauchen könnte, sofort eine VoIP-Flatrate aufschwatzen, weil das ja ach so tolle Technik ist? Sollen wir lieber die sein?
Ich bin für Ehrlichkeit – und das kann auch bedeuten, Unbequemes zu sagen. Wir sind doch keine Firma, die darauf schauen muss, möglichst viele Aufträge (hier: neue Mitspieler) per Akquise zu uns zu ziehen…

El hat Copa über 8 Jahre mehr als eifrig geführt, und vor seinem beschlossenen Rückzug hat er noch mehr getan, als er hätte tun müssen, nämlich einen kompetenten Nachfolger gesucht & gefunden. Und hinter den Kulissen macht er nun die arbeitsaufwändige Übergabe.

Richtig, sehr richtig. Dennoch, es bleibt dabei: El Grande hat sein Engagement zurückgenommen, die Gründe kennt er selbst und er braucht sich nicht rechtfertigen. Ich kann auch verstehen, dass er jetzt nicht mehr so viel Zeit investiert wie früher. Alles überhaupt kein Thema! Aber man wird doch wohl noch feststellen dürfen, dass El Grande sich vor einigen Saisons noch wesentlich intensiver um das Spiel gekümmert hat und vor allem bei auftretenden Problemen diese zeitlich deutlich näher behoben hat.

Ab und zu sehe ich ihn hier im Forum eingeloggt, sieht nach dem Rechten, schaut nach Wesentlichem. Ich stelle Veränderungen fest, die er kurzfristig anbringt – wahrscheinlich bin ich hier der einzige, der sowas feststellt.

Ich sehe ihn auch hier ab und zu eingeloggt und muss doch festhalten: Früher war das häufiger der Fall… Wieder wie gesagt kein Vorwurf, sondern eben eine Feststellung.

El hat die Community mit seinem Aufmerksamkeitsgrad schlichtweg so verwöhnt, dass den Begünstigten die Geduld allmählich fliegen geht. Vor diesem Hintergrund von „Zerfall Copas“ zu sprechen, darüber zu diskutieren, halte ich für DANEBEN, für undankbar. Prozesse, die einen Übergang von Systemen begleiten, laufen nun mal halt so. Also habt dafür einfach mehr Verständnis. Auch meine zeitweise Ungeduld gehört hier angeprangert, kann mich immer seltener in gewissen immer wiedekehrenden Diskussionen zügeln – aber das liegt eher am heißen Blut meiner Vorfahren …. Beste Lösung ist Zurückhaltung meinerseits. Verzeihung an alle zuletzt persönlich angegriffen Gefühlten! (Nicht aber an die Schuldigen der Weißen-Weste-Kampagne (von echt historischem Wert, da dies heute immer noch diskutiert wird), die war berechtigt!)

Da siehst du’s an dir selbst: Die Ungewissheit macht hier momentan einigen zu schaffen. Ja, El hat uns mit seiner Aufmerksamkeit verwöhnt und das hat er zuletzt reduziert. Von einem Zerfall zu sprechen ist übertrieben, eine Flaute mag vielleicht passender erscheinen. Aber anders herum gefragt: Sollen wir die Hände in den Schoß legen, wenn der neue Spielleiter sich in der letzten Zeit nicht gemeldet hat, nach den allgemein verfügbaren Informationen seinen Zeitplan nicht einhält und in wenigen Wochen die neue Saison starten soll? Sind das Aussichten, bei denen man beruhigt in die Zukunft blicken kann?

Abschließend noch zum allgemeinen Umgang hier im Forum, und da schließe ich mich wie gesagt selbst überhaupt nicht aus:
Das Fell des einen oder anderen wird dünner, auch meines. Die Worte unüberlegter, ungeduldiger die Reaktionen. Die Beiträge werden fordernder, jeder sieht ein kleines Problemchen, macht darauf aufmerksam, soll er eigentlich auch – und schon liegt aber bei Copa angeblich wieder etwas Neues im Argen. Und es wird darüber diskutiert, wie noch nie, in ellen langen Beiträgen, bis ins kleinste Detail. Der Diskussion wegen, des Zieles jedoch abträglich.

Nicht die verlangsamte Reaktion seitens der Spielleitung ist an dieser miesen Grundstimmung schuld, sondern die wachsende Ungeduld, die mit jedem Problemchen latent mitschwingt und sich in vielen Postings niederschlägt. Wie gesagt, wir sind zu sehr verwöhnt worden. Ich kann mir keinen Spielleiter vorstellen, der mehr bereit ist, in sein Spiel hineinzustecken, wie es El bislang getan hat.

Und noch nie hatte Copa derartig viele Leute im Forum, die mitdiskutieren und eine Meinungsvielfalt an den Tag legen, die es noch nie gegeben hat. Man kann nicht allem bzw. jedem Einwand, jedem neuen Vorschlag und schon gar nicht sofort gerecht werden. Auch das ist eine neue Situation, mit der Gerd demnächst, oder wer auch immer, aber viel sinnvoller WIR Beteiligte zurechtkommen müssen. Das braucht Zeit, viel Zeit! Und hat mit dem derzeitigen Übergabestatus NICHTS zu tun.

Aber wie gesagt: Ist es eine Alternative, die Hände in den Schoß zu legen und der Dinge zu harren, die da kommen mögen?

Unter Zerfall verstehe ich etwas anderes. Das Gegenteil. Nämlich wenn El den Betrieb einfach geschlossen hätte. Jetzt allerdings setzten sich fähige Leute mit viel viel Einsatz daran, den Betrieb weiter zu sichern. Das „alte“ Copa läuft allmählich aus, zerfällt aber nicht. Wird nur nicht Herr über die stetig wachsende, unüberschaubare Zahl an neuen eröffneten „Baustellen“ in allen Bereichen des Forums.

Die Baustellen gibt es aber aufgrund ungelöster Probleme. Und je mehr ungelöst bleibt, desto größer werden die Baustellen und desto detaillierter geht man auf sie ein, denn je länger sie offen sind, desto eklatanter das Problem. Verstehst du mich? Die Leute sehen, dass manches im Moment nicht oder spät bearbeitet wird! Das ist doch kein positives Signal für die Zukunft!

Darüber hinaus scheint sich hier allmählich ein Schwarzweiß-Denken durchzusetzen. Entweder bist du für Meinung A oder B. Dazu werden gewisse Meinungsführer gebildet, die gar keine sein wollen, in Schubladen gesteckt, und drauf gehauen, vom Diskussionsziel völlig abgewichen. M.E. der falsche Weg, der Meinungsvielfalt Herr zu werden. Differenziert musss schon werden, dazu darf auch sorgfältig gelesen werden.

Da muss ich dir aber wirklich widersprechen! Das Forum ist konstruktiv und produktiv, es entstehen eine Vielzahl von Beiträgen zu einem Thema und in einigen dieser Beiträge wird Neues vorgeschlagen (auch in laufenden Diskussionen) oder auf in der Vergangenheit veröffentlichte Vorschläge eingegangen (siehe hierzu vor allem Albert Einsteins Thread).
Und: Willst du lieber dass es nach dem Prinzip „Zwei Copatadores, drei Meinungen“ verläuft? Dann verlaufen Diskussionen im Sande, bleiben wirkungslos, es kommen keine Mehrheiten zustande. Ist das eine bessere Aussicht?

Und da fällt mir nochwas ein, aber ich komme lieber mal wieder runter, denn dieser Beitrag geht in genau die Richtung, gegen die ich hier eigentlich mal etwas geschrieben haben wollte.

Also werde ich diesen wegen schlechter Stimmungmache recht bald wieder rausnehmen, ist nicht von Dokumentationswert, hoffe aber, dass ihn einige wenige bis dahin zur Kenntnis genommen haben werden, und nachdenken über diesen, gebe zu, etwas unstrukturierten Kram.

Genau deswegen habe ich diesen Beitrag ins Blog kopiert: Damit er nicht verschwindet. Ich halte ihn für wichtig und eine gute Ausgangslage für eine gute Diskussion. Ihn zu vernichten, ist der falsche Weg… (Der folgende letzte Abschnitt nur der Vollständigkeit halber)

Dem einen wird gesagt, er sei zu selten im Forum (gelle, Bertl?), ich selbst war zuletzt zu häufig im Forum. Und verbreite mittlerweile auch miese Stimmung, auf eine andere Art. Drum werde ich mich mal eine Weile zurückhalten. Ist besser so.

Peace,
Gonzales

Ach ja, ist natürlich alles entnommen aus diesem Thread.

-Max

Advertisements

4 Antworten zu “Noch zwei Wochen…

  1. Hmm…hab noch nicht richtig durchgelesen, denke aber, der Artikel gehört als Diskussionsgrundlage auf jeden Fall ins Forum…

  2. Ich werd mich mal dran machen, das alles umzuformatieren. Aber genau deswegen liebe ich das Blog hier, das geht alles so schön und unkompliziert…

  3. Hallo Max.

    Erst einmal, ganz großes sorry. Schaffe gerade nicht sehr viel für den Blog. Aber, in diesem angesprochenen Thema, war ich ja auch mehr oder weniger verwickelt, deswegen ein kurzes Statement dazu.

    Ich finde die Zitate, die Du ausgesucht hast, nicht besonders gut gewählt. Um die gesamte Kragenweite der Diskussion überhaupt zu verstehen, müsste man schon den ganzen Thread zitieren. In jenem Thread ging es eigentlich darüber, dass ich es nicht in Ordnung fand das Artikel gänzlich in Fremdsprachen geschrieben wird. Als, dann die Diskussion etwas aus den Fugen geriet, kamen auch solch derartige Postings zusammen.

    Ich persönlich, bewerte diese Postings nicht über, da sie nicht gezielt eine Thematik oder Problem ansprechen, vielmehr aus dem eigenen Unmut und Frust entstanden sein könnten. Leider wurde auch meine Person (mal wieder) hier oft falsch verstanden.

    Sppeedy, spricht hier von einem kontraproduktivem Forum. Das finde ich nicht. Ich denke, das im CopaForum sehr intelligente und talentierte Leute dabei sind. Es gibt nur keinen Leitwolf, der mal einem sagt „so, und so nicht“. Das braucht man gelegentlich schon mal. Vor allem wenn man vom Höckchen auf Stöckchen kommt. Leuten, die reden, kann man helfen. Besser als Frust zu schieben und scih zu verpissen.

    LG
    -Kane

  4. Naja, Speedys Posting war mit Sicherheit polternd und auch mit Sicherheit so gedacht. Deswegen finde ich es durchaus sinnig, allein auf dieses Poltern zu reagieren und nicht auf das, was vorausging.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s