Entschuldigt…

Entschuldigt die Beitragsflaute in letzter Zeit, aber ich bin im Moment eher damit beschäftigt, in Cord-Hose, karierten Hemd und mit Hosenträgern über die Bretter, die die Welt bedeuten, zu tigern. (Zum Glück hat’s nichts mit Fasching zu tun…)

Advertisements

9 Antworten zu “Entschuldigt…

  1. sondern womit sonst?

  2. Theater. Ich darf nen Bauern spielen und wir haben im Moment ungeheuer viel Stress…

  3. Theater ist geil………Ich liebe Theater spielen. Wir haben bei uns an der Schule auch ein paar Stücke aufgeführt, da habe ich mitgemacht. Kennt irgendjemand zufällig „Ein Engel kommt nach Babylon“ von Dürrenmatt?

  4. Dürrrenmatt ist gut, das Stück sagt mir nix.

    Wir spielen „Der Fächer“ von Carlo Goldoni in einer bearbeiteten Fassung. Ich bin der Bauer und darf so richtig eklig sein (z.B. Popel ins Publikum schnipsen)… 😀
    Muss echt sagen, dass wir einige sehr gute Schauspieler bei uns haben, unser Crespino und unser Conte sind spitzenklasse, die ziehen das ganze Stück nach oben.
    Nur: Uns geht langsam die Zeit aus. Aufführung soll am 29. Februar und 1. März sein (das Abi ist heuer so früh und wir müssen den Leuten aus dem Abschlussjahrgang die Zeit geben, sich darauf vorzubereiten, das Stück muss also relativ bald auf die Bühne) und im Moment haben unsere Hauptrollen noch Texthänger (die konnten erst relativ spät anfangen zu lernen, weil die Facharbeiten erst ziemlich spät abgegeben wurden).
    Also der Text ist noch nicht perfekt, aber vom Spielen her klappt’s schon ordentlich. Ich bin gespannt, ob unsere Hauptrollen in den wenigen Wochen, die noch bleiben, ihren Text komplett in die Birne kriegen…

  5. Bei uns konnten die Hauprollen ihren Text erst bei der Generalprobe……..also, keine Sorge 🙂

  6. Das beruhigt mich jetzt etwas.
    Wir haben den ersten Akt super drauf, der wird nicht mehr besser. Der zweite Akt ist ordentlich, der dritte Akt ein Gewurschtel und die Suche nach dem Textbuch…

    Ich hab zum Glück insgesamt wenig Text und komme damit auch ganz gut zurecht. Aber die großen Rollen sind alle sehr sauber gespielt, aber mit einer eher mittelmäßigen Textkenntnis…

  7. Naja, das kann aber auch ganz schön nerven, oder? Da ich Doppelt besetzt war, also meine Rolle in beiden Besetzungen gespielt hatte, konnte ich meinen text relativ schnell. Dann musste ich den hauptrollen teilweise auf der bühne vorsagen, was sie jetzt von sich zu geben haben……..Irgendwann hatte ich auch den Kaffee auf. Aber auf einmal gings…..Aber hauptsache, sie spielen gut. Das ist viel wichtiger. Diese Leute, die völlig emotionslos ihren Text runterrattern sind viel schlimmer!

  8. Joa, hatte ich in den letzten Tagen auch mal, dass ich denen ihren Text erklärt hab (aber ich hab gemerkt, wie wahnsinnig schwer es mir fällt, Text zu lernen, deswegen hab ich wirklich nur ein paar kleine und einprägsame Textbrocken von anderen Rollen drauf).

    Vom Spielen her sieht’s wirklich sehr schön aus, die drei Hauptrollen toben sich auf der Bühne total aus und jeder Nebencharakter hat mindestens eine kleine Besonderheit in petto. In so einer Probenwoche kommt man auf eine ganze Menge Ideen… (Ich hätte nie gedacht, dass sich unser „Wirt“ in seiner Fat-Suit so wohl fühlt…) Also was gespielt wird, ist eigentlich immer ganz ansehbar, aber die Texthänger und die Fragen nach den Laufwegen reißen einen doch immer wieder mal aus der Illusion im Moment…

  9. nichts geht über selbstgeschriebene Stücke… 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s