Monatsarchiv: Mai 2008

Max zieht sich als Autor des Copa-Blogs zurück

Schon seit längerem ist es hier sehr ruhig geworden. Mein Engagement für Copa ist weniger geworden, ich habe meine Copa-Zeit zurückgefahren, habe mich auf andere Sachen konzentriert. Früher war es so, dass meine Freizeit wesentlich von Copa geprägt war, inzwischen ist sie es nicht mehr. Andere Dinge sind wichtiger geworden.

Früher habe ich viel Zeit für Copa geopfert, habe das kleine und das große Copa-Einmaleins verfasst, habe Kolumnen geschrieben, habe im Forum an vorderster Front mitgemischt, habe mich in jedes Copa-nahe Turnier gestürzt. Inzwischen sehe ich mich als Elder Copaman, als einer, der nicht mehr ganz vorne mit dabei ist, sondern sich etwas zurücklehnen und auf das Erreichte schauen kann.

Die wenigen Beiträge, die in letzter Zeit hier erschienen, hatten entweder wenig mit Copa zu tun oder waren – da sollte man sich nicht selbst bescheißen – eilig zusammengeschustert. Den Titel Copa-Blog hatte diese Seite eigentlich nicht mehr verdient. Das Thema hatte sich verlagert. Deswegen halte ich es auch für konsequent, jetzt zu sagen: Ich ziehe einen Schlussstrich unter mein Wirken in diesem Blog.

Ich werde Copa erhalten bleiben, ich stehe an der Seite von Gerd Müller und bin fest davon überzeugt, dass Copa nicht tot ist und dass es nur noch eine Frage der Zeit ist, bis wir die neue Seite zu sehen bekommen. Ich lese regelmäßig im Forum mit und beteilige mich auch an diversen kleineren Spielereien wie dem von der Community veranstalteten Bundesliga-Tippspiel (wo ich Zweiter wurde) oder dem demnächst stattfindenden EM-Tippspiel. Aber über Copa ein Blog zu schreiben, das werde ich jetzt erst einmal nicht mehr tun. [Kleiner Einschub: Ich habe derzeit etwas im Kopf, die Idee muss aber noch reifen und gänzlich durchdacht werden. Sie wird erst einmal nichts mit Copa zu tun haben, aber ist sehr gut geeignet, um Werbung für Copa zu machen.]

So long!

Der EM-Team-o-Mat

Die Neue Zürcher Zeitung hat auf ihrer Webpräsenz ein kleines Flash-Tool veröffentlicht, mit dem man den EM-Teilnehmer finden kann, der am besten zur eigenen Persönlichkeit passt. Ich bin:

  1. Spanien 23%
  2. Portugal 23%
  3. Rumänien 17%
  4. Deutschland abgeschlagen mit 7%

Und ihr so?